Stationäre Operationen

Für stationäre Operationen steht uns und Ihnen unter anderem das nahegelegene St.-Hedwig Krankenhaus zur Verfügung. Die dortige Klinik für Urologie bietet optimale Bedingungen für eine effiziente und möglichst risikoarme operative Behandlung. Modernste technische Ausstattung und erfahrenes fachkompetentes Personal stellen die weitere stationäre Versorgung und Ihre Betreuung in hervorragender Weise sicher.

Von der Vielzahl der stationären Operationen, die wir ausführen, listen wir nachfolgend die wichtigsten auf, geordnet nach den betreffenden Organen. Darüber hinaus kommen aber auch weitere Verfahren infrage. Wenden Sie sich bitte bei Interesse einfach an uns, wir helfen Ihnen gern weiter.

  • Niere
    Nephrektomie (Nierenentfernung), Nierenteilresektion, PNL (perkutane Nephrolitholapaxie) bei Nierensteinen

  • Harnleiter
    Ureteroskopie (Harnleiterspiegelung) mit Probenentnahme oder zur Steinentfernung, Harnleiterschienung

  • Harnblase
    Resektion von Blasentumoren (TUR-B) ggf. unter Anwendung photodynamischer Diagnostik (PDD), BOTOX-Injektion in die Harnblase, Blasensteinentfernung (z.B. mit Laser)

  • Prostata
    Prostatresektion (TUR-P), Adenomektomie

  • Harnröhre
    Meatotomie, Meatoplastik, Urethrotomia interna (Harnröhrenschlitzung) bei Harnröhrenengen, Harnröhrenprolaps-Resektion

  • Penis
    Zirkumzision (Beschneidung), OP bei Penistumoren

  • Hoden
    Inguinale und skrotale Ablatio testis (Hodenentfernung), Hydrocelenresektion, Spermatocelenabtragung, Epididymektomie